spieltag 6 - 10.12.2017

MR Krauchthal - UHT Krattigen 3:4

Wir haben uns bereits im Vorfeld auf ein physisches Spiel eingestellt, denn der heutige Gegner war bekannt dafür. Trotzdem verloren wir in der ersten Hälfte viele Zweikämpfe und mehr als ein paar ungefährliche Weitschüsse auf das gegnersische Tor vermochten wir nicht zu kreieren. So mussten wir mit einem 0:1 in die Pause gehen. Nach einer klaren Ansprache des Trainers sollte die zweite Halbzeit besser in Angriff genommen werden. Die Umsetzung klappte auch relativ gut, allerdings fehlten die wirklich gefährlichen Chancen und so kam es, dass wir plötzlich mit 0:2 im Hintertreffen lagen. Mit einem schönen Backhandschuss konnte der Bann gebrochen werden und auf 1:2 verkürzt werden. Dann plötzlich erwachte unsere jüngste und stellte mit einem Doppelschlag die Führung her. Ein kurzer Rückschlag mit dem Ausgleich motivierte die jüngste noch mehr und stellte mit dem Hattrick die erneute Führung her. Mit grossem Willen, einer starken Torhüterleistung und einer starken Teamleistung konnte dieses Spiel noch gedreht werden.

 

UHC Blumenstein - UHT Krattigen 5:11

Um die Motivation mussten wir uns im Derby gegen Blumenstein nicht kümmern - insbesondere auch dank dem Spiel gegen Krauchthal. Doch mit der Motivation alleine werden keine Spiele gewonnen und wir wussten, dass Blumenstein spielstark ist und auch etliche gute Schützinnen im Team hat.

Mit einer soliden Verteidigung und einem starken Beginn konnten wir in Führung gehen. Aber wie vermutet, war es ein stetiges Hin- und Her und beide Mannschaften kamen zu Chancen und Toren. Vor der Pause kam dann die Hilfe von unerwarteter Seite. Blumenstein kassierte eine Rote Karte und eine Fünfmintuenstrafe und es war klar, dass wir diese Situation ausnutzen mussten. Vor der Pause gelang dies mit einem Treffer. Nach der Pause konnte die Überzahl weiter ausgenutz werden und es stand 5:2 für uns.

Blumenstein wollte sich aber noch lange nicht geschlagen geben und sie kamen stetig dem Ausgleich näher und näher. Doch plötzlich lief bei uns alles wie am Schnürchen. Die Kombinationen funktionierten und auch gewagtere Spielzüge konnten erfolgreich abgeschlossen werden und der Vorsprung stieg nun stetig an. Mit grossem Siegeswillen und Kampfgeist und einer ebenso starken Torhüterleistung wurden die nächsten zwei Punkte eingefahren. Der Trainer ist stolz auf diese Mannschaft, die sich solidarisch, motiviert und siegessicher präsentiert. Da dürfen wir auf die zweite Sasisonhälfte gespannt sein!


spieltag 4 - 26.11.2017

UHT Krattigen - Alterswil St. Antoni 7:2

Gegen Alterswil St. Antoni konnte man dem Spiel bereits früh den Stempel aufdrücken und die Chancen erfolgreich verwerten. Mit einem komfortablen 5:0 ging es in die Pause. Nach dem Unterbruch wollten die Tore nicht mehr so einfach fallen wie in der ersten Halbzeit. Im Gegenteil: Mit zwei unglücklichen Eigentoren half man dem Gegner kurzfristig wieder auf die Beine. Ohne Torhüter versuchten sie die Niederlage noch abzuwenden, was aber nicht gelang. Die ersten beiden Punkte waren im trockenen.

 

UHT Krattigen - Hornets R. Moosseedorf Worblental 7:2

Das zweite Spiel sollte zumindest zu Beginn etwas umkämpfter sein und es dauerte etwas länger, bis wir in Führung gehen konnten. Die gegnerische Defensive wie auch die Torhüterin erledigten ihre Aufgaben lange sehr gut. Trotzdem konnte der Vorsprung stetig ausgebaut werden. Mit ein paar fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters mussten wir leben und konnten schlussendlich das Spiel mit einem deutlichen 7:2 beenden.

Seit sechs Spielen ungeschlagen - das macht Lust auf mehr.


SPieltag 3 - 12.11.2017

UHT Krattigen - UHT Arni 7:6

Im Spiel gegen Arni mussten wir mit einem 1:3 Rückstand in die Pause. Nach einer kurzen Ansprache und einer kleinen Umstellung der Linien war allen klar, dass wir hier zwei Punkte holen konnten, ja mussten. Die zweite Halbzeit war hart umkämpft und Tore fielen auf beiden Seiten. Für uns lief das Spiel bzw. die Chancenauswertung aber besser, so dass wir die beiden Punkte tatsächlich mit nach Hause nehmen konnten

 

UHC Guggisberg - UHT Krattigen 3:4

Guggisberg, Gastgeber dieser Runde, wollte um jeden Preis zwei Punkte für die eigenen Fans holen. Doch nach immerhin drei Siegen in Serie, wollten wir dies nicht ändern. Ein umkämpftes Spiel ging mit 1:1 in die Pause. Nach etlichen Strafen und einem verletzungsbedingten Ausfall auf unserer Seite stand es zehn Minuten vor Ende 3:2 für Guggisberg. Mit unglaublichem Kampfgeist, bemerkenswertem Teamgeist und grossartigem Einsatz konnte nicht nur der Ausgleich, sondern in der letzten Minute auch noch der Siegestreffer zum 3:4 Endstand gefeiert werden.


SPIELTAG 2 - 15.10.2017

UHC WALKRINGEN - UHT KRATTIGEN 3:5

Bereits kurz nach Anpfiff konnten wir über ein Tor jubeln. Der frühe Vorsprung gab uns ein gutes Gefühl und so konnten wir den Vorsprung während den ersten zwanzig Minuten weiter ausbauen. Zur Pause stand es 4:1. Diese Führung wollten wir uns nicht mehr nehmen lassen und wir gingen entsprechend motiviert (aber leider nicht konzentriert) aufs Feld, zogen ein paar schlechte Minuten ein und auf einmal war der Vorsprung schon verkleinert. Ein Timeout brachte uns die nötige Konzentration zurück und wir konnten so schlussendlich doch noch als Sieger vom Feld gehen.

 

UHT DÜDINGEN - UHT KRATTIGEN 4:7

Der vorhergehende Sieg gab uns auch für das zweite Spiel die nötige Portion Motivation und Energie. Das Spiel gestaltete sich etwas aggressiver (Strafen wurden auf beiden Seiten ausgesprochen) aber auch ausgeglichener. Trotzdem konnten wir mit einem 3:2 Vorsprung in die Pause gehen. Die Devise für die zweite Hälfte war klar, wollte man doch mit vier Punkten nach Hause reisen. Mit etwas Glück in der Defensive und einem Energieanfall in Unterzahl konnte der Vorsprung aber mit einem "Buebetrickli" und einem Treffer ins leere Tor ausgebaut werden.

2 Spiele, 4 Punkte - das macht Lust auf mehr.


SPIELTAG 1 - 24.09.2017

UHT KRATTIGEN - UHC BLUMENSTEIN 4:5

Der erste Spieltag fand in Wünnewil statt. Erster Gegner, das uns altbekannte Team aus Blumenstein. Obwohl wir nicht in Vollbesetzung auflaufen konnten, war die Freude über den Saisonstart und somit auch die Motivation gross.

Im Gegensatz zu früheren Spielen gegen Blumenstein begann die Partie ruhig und relativ friedlich. Zur Pause stand es 2:1 für Blumenstein. Nach der Pause nahm die Aggressivität etwas zu und wir konnten das eine oder andere Tor erzielen - allerdings lagen wir eine Minute vor Schluss mit 4:5 in Rückstand - und das sollte so bis zum Ende bleiben.

 

UH ZULGTAL EAGLES - UHT KRATTIGEN 7:6

Im zweiten Spiel konnten wir gut mit dem hohen Tempo das die Damen aus dem Zulgtal spielten, mithalten und gingen mit 3:1 in Führung. Nach der Pause waren zwar unsere Körper auf dem Feld, den Kopf liessen wir aber noch in der Kabine. Nur etwa fünf Minuten nach Wiederanpfiff hiess das Resultat 6:3 für die Gegnerinnen. Grund genug ein Timeout zu nehmen und wieder mit Körper und Kopf zu spielen. Das Timeout zeigte Wirkung und nach und nach konnten wir den Rückstand aufholen. Wenige Minuten vor Schluss stand es 7:5. Als letzte Option nahmen wir die Torhüterin vom Feld und konnten so den nötigen Druck aufs gegnerische Tor erhöhen und mit einem erfolgreichen Abschluss auf 7:6 verkürzen. Leider war und auch hier der Ausgleich verwehrt und so mussten wir uns mit der zweiten knappen Niederlage begnügen.

 

Trotz der Nullnummer sind wir weiterhin motiviert und freuen uns auf die nächsten Spiele - und auf die ersten Punkte.